Plauderkiste

Katharina Loch, Werkstudentin in der Abteilung Marketing & Öffentlichkeitsarbeit, packt aus.

Auf den Punkt

Wie sieht Dein Arbeitsalltag aus?

Ich bin zwei Tage in der Woche bei Elektror und unterstütze verschiedene Bereiche im Marketing, je nachdem wo Hilfe gebraucht wird. Social Media ist ein großes Thema bei meinen Aufgaben, aber auch die Werbemittel-Beschaffung oder die Unterstützung von Firmen-Events. Die Abwechslung macht meine Arbeit hier natürlich aus und das ist super spannend.

Und was machst du die restlichen Tage in der Woche?

Ich studiere Kommunikationsmanagement im Master an der Universität Hohenheim. So kann ich einerseits mein Wissen aus dem universitären Bereich einbringen, lerne aber zusätzlich sehr viel von meinen Kollegen und den neuen Aufgaben hier dazu! Diese (Arbeits-) Erfahrungen kann man in der Uni alleine einfach nicht machen.

Jobtausch

Mit wem würdest du gerne für eine Woche den Job tauschen?

Am liebsten würde ich überall genauer reinschauen. Vor allem würde ich gerne aber mal mit den Kollegen aus der Technik oder dem Produktmanagement tauschen, um mehr technisches Verständnis für unsere Produkte zu bekommen.

Glücksgefühl

Was macht Elektror als Arbeitgeber aus?

Ganz klar die Arbeitsatmosphäre. Ich hatte hier noch nie das Gefühl auf mich allein gestellt zu sein. Egal, wen ich frage, Hilfe bekomme ich hier immer. Auch die Chefs sind im Unternehmen präsent und kümmern sich um uns Mitarbeiter. Das finde ich toll, dass diese Offenheit auch zwischen den Hierarchien gelebt wird!

Die Qual der Wahl

Hier ist eine schnelle Entscheidung rund um unsere Mitarbeiter-Events und Elektror-Angebote gefragt.

Kessler-Sektführung oder Wasen-Besuch?

Kessler-Sektführung, Wasen kenne ich schon. ;-)

Tischkicker oder Elektror-Lounges?

Tischkicker.

Bahn oder Auto?

Auto - auch wenn die U-Bahn gegenüber dem Firmengebäude ist, aber ich wohne etwas ab vom Schuss.

Firmenlauf oder Wandertour?

Zwar fange gerade wieder mit dem Joggen an, aber trotzdem lieber die Wandertour – da kann man sich besser mit den Kollegen unterhalten. ;-)

Ein Rat zum Schluss

Welchen Rat würdest du einem angehenden Mitarbeiter mitgeben?

Sei offen für alles Neue, denke dich schnell in die "Welt der Ventilatoren" ein und freu' dich auf ein tolles Team!